Weinfassdeckel mit Bedruckung

Das „Moosacher Weinkistl“ und Dinkela.com: eine Geschichte von Wein und Holz

„Der Wein ist unter den Getränken das Nützlichste, unter den Arzneien das Schmackhafteste, unter den Nahrungsmitteln das Angenehmste“, sagte einmal Konsul Plutarch von Chäronea, der griechische Philosoph und Historiker.

Weinfassdeckel mit Bedruckung
Weinfässer eignen sich an sich schon gut als Dekogegenstand. Wenn sie aber individuell bedruckt sind, machen sie eichtig was her und sind garantiert nicht zu übersehen.

Viktor Kohlbecher sieht das genauso. Der staatlich geprüfte Weinkontrolleur bringt exquisite Weine an den Mann, seit er sich mit dem „Moosacher Weinkistl“ einen Lebenstraum erfüllte. In seinem über 100 Jahre alten Weinkeller in der Seidlitzstraße lädt der Fachmann zu urigen Runden ein, verkauft hunderte Sorten Wein (sowie andere feine Getränke!) und handelt mit erlesenen Weinen, die er sowohl an Privat- als auch an Firmenkunden vertreibt.

Schild an Zaun
Das Holzschild ist an einem schmiedeeisernen Zaun montiert

Auf Laufkundschaft ist der Weinliebhaber schon lange nicht mehr angewiesen, trotzdem ist es ihm wichtig, die Qualität seines Unternehmens adäquat anzupreisen und dabei seine unabdingbare Leidenschaft für den ehrwürdigen Trunk in den Vordergrund zu stellen. Hierfür suchte Kohlbecher uns auf, um seine Firmenschilder und Werbung zu überarbeiten.

Wir bieten den vollen Service: von der Idee bis zur Montage. Wir erarbeiten individuelle, originelle Designs, die absolut kundenspezifisch sind und verbinden sie dem außergewöhnlichen Medium des Holzdruckes. Im Falle des „Moosacher Weinkistl“ war altes, schönes Holz der perfekte Träger, um dem Weinkeller edles Werbematerial zu kredenzen. Schließlich gibt es schon seit Jahrtausenden eine enge Beziehung zwischen natürlichen Materialien und Wein.

Alter Weinfassdeckel
So sah der Deckel aus, bevor wir ihn geschliffen und bedruckt haben. Der alte Lack musste runter und das Holz erst einmal ordentlich versiegelt werden.
Weinfass mit Aufklebern
So sah der Deckel aus, bevor wir ihn neu gestaltet haben. Alte braune Farbe und verblichene Aufkleber. Das konnte in keinem Fall so bleiben.

Es fing an mit einem neuen Corporate Design: Alte Rebenillustrationen aus botanischen Büchern wurden mit einer altdeutschen Schrift kombiniert, als Kontrast dazu wurden wichtige Informationen in klarer, serifenfreier Schrift dargestellt. So findet sich gleich im Design die historische Komponente des Getränks und des Weinkellers wieder, ein klarer Hinweis auf die Features des „Moosacher Weinkistl“ wird dennoch übermittelt.

Weinfass Druckvorlage
Für die Gestaltung der Druckvorlage haben wir das abgeschliffene Weinfass fotografiert und die Holztextur als Grundlage für einen Neuaufbau des Designs genommen. Hätten wir direkt auf das Holz gedruckt, wären uns Farbanpassungen nicht möglich gewesen.

Da wir in unserem Haus nicht nur eckig drucken können, sondern in jeder erdenklichen Form, war der Träger für eine Werbetafel der ganz besonderen Art schnell gefunden: ein fast 100 Jahre alter Weinfassdeckel.

Damit das prächtige Stück auch ein weiteres Jahrhundert überdauert, ließen wir uns etwas Spezielles einfallen. Zunächst haben wir das Holz abgeschliffen und es in diesem „rohen“ Zustand fotografiert. Dann wurde es versiegelt und mit seiner eigenen Textur sowie den neuen Bildern und Kalligraphie bedruckt. Der traditionelle grüne Ring am Rand wurde aufgefrischt, aber beibehalten. Die weitere Verwitterung des Fassdeckels wurde so weitgehend aufgehalten.

Wir bilden nicht nur einfach ab, wir erschaffen Produkte, die weit mehr als nur Schilder und Logos sind. Unsere Ideen speisen sich aus Kunst, Handwerk und Kultur und verschmelzen zu einzigartigen Gegenständen, die immer individuell auf unsere Kunden zugeschnitten sind – im wahrsten Sinne des Wortes.

Der Schriftsteller Robert Louis Stevenson sagte einst: „Wein ist Poesie in Flaschen.“ Bei uns gibt es Poesie auf Holz. Für die Zusammenarbeit mit Viktor Kohlbecher trafen so zwei wunderbare Welten aufeinander, die sich bestens ergänzten und deren Ergebnis beide Geschäfte stolz machen.