Wir freuen uns immer darauf Kinoproduktionen mit unseren Holzdrucken ausstatten zu dürfen.

In „Fack ju Göthe 3“ dekorieren unsere Drucke das Zuhause von Zeki Müller (Elyas M’Barek). Schaut einfach mal selber, sowohl im Esszimmer um den Tisch als auch im Schlafzimmer hängen ein paar unserer Bilder.Für „Bullyparade – der Film“ haben wir eine ziemlich große Kulisse gedruckt, durch die Rick Kavanian und Christian Tramitz in der Eröffnungsszene mit ihrem Trabi fahren.

Bedruckte Holzplatten für eine Filmkulisse
Bedruckte Holzplatten für eine Filmkulisse

Im selben Film haben wir ebenfalls bei der Ausstattung des Raumschiffes in der Episode “Planet der Frauen“ mitgewirkt.Für Oliver Stones Film „Snowden“ durften wir die Gebäude eines Militärpostens mit Drucken auf Holz ausstatten.

Embleme aus Holz
Embleme für den Film „Snowden“ von Oliver Stone

Was ist nun das besondere, wenn man an einem Filmset mitwirkt und was unterscheidet diese Arbeit vom „Alltagsgeschäft“? Der Betriebsausflug ins Kino ist quasi ein „muss“. Wir wollen schließlich sehen, was aus dem geworden ist, was wir in unserer Werkstatt hergestellt haben und wie es eingebettet in einem  Kontext wirkt den wir bildlich noch gar nicht kannten. Im wesentlichen ist die Arbeit selbst sehr spannend und abwechslungsreich.Die Bilder und Bauten müssen so gestaltet werden, dass sie in ein Gesamtkonzept integriert werden können, das für uns oft noch nicht sichtbar ist. Hierbei sind sowohl Hintergründe der jeweiligen Szene wichtig, als auch das Eingehen auf die Vorstellungen von Regisseur und Szenenausstattung. Im ständigen Austausch mit den Verantwortlichen entwickeln wir eine passende Idee/Konzept und verwirklichen sie/es in realen Drucken und Bauten.  Alles in allem ist die Filmausstattung eine sehr anspruchsvolle und schöne Aufgabe.