Holzdruck im Vintage-Look

Neben der Möglichkeit, Bilder auf Pappel-, Buchen- oder Kieferholzplatten zu drucken, finden wir den Druck auf altem Holz nicht weniger interessant. Wie wir einem alten Biertisch neues Leben eingehaucht haben, beschrieb ich ja schon vor einiger Zeit.
Beim Druck auf Vintage-Holz im Shabby-Look geht es aber noch ein Stück weiter. Das Holz dient nicht einfach nur als Bildträger, sondern bildet eine Einheit mit dem gedruckten Motiv. Dementsprechend muss das Holz natürlich auch zum Foto passen. Ist ein Foto beispielsweise mit sehr vielen Details ausgestattet, macht ein sehr grobes Holz nicht wirklich Sinn, da die Feinheiten dann verschluckt werden.
Zur Zeit haben wir einen Vorrat von ca. 20m² alten Hölzern. Zum großen Teil setzt sich unser Lager aus alten Verschalungsbrettern, Tischplatten, Bierbänken, Schränken und Regalen zusammen. Die meisten unserer Bretter sind mehr als 20 Jahren im Freien gelagert worden und dementsprechend gealtert.

vier Holzplatten
So sieht das Vintage-Holz vor dem Druck aus

Wichtig ist, dass das Holz nicht morsch ist, dann macht das Drucken keinen Sinn.
Der Kern des Materials muss intakt sein, gleichzeitig soll man der Oberfläche die Zeichen der Zeit ansehen. Diese Kombination von Eigenschaften erfordert eine gewissenhafte Selektion. Wenn wir dann aber Material gefunden haben, welches unseren Ansprüchen genügt, schleifen wir die oberste Schicht vorsichtig an, um Splitter, Moos und andere störende Dinge zu entfernen.

Holzplatten gestapelt
Shabby-Holz für Fotodruck

Abhängig vom Motiv entscheiden wir dann, ob das Holz vor dem Druck noch geweißt werden muss oder direkt bedruckt werden kann. Grafische Motive können in der Regel direkt auf das Holz gedruckt werden, Bilder, besonders Portraits, kommen besser zur Geltung, wenn man eine ganz leichte Weißerhöhung aufträgt. Diese darf allerdings nur so dünn aufgetragen werden, dass von der Holzstruktur nichts verloren geht.

Dünen auf Holz gedruckt
Landschaft im Shabby-Look

Der Druckvorgang selbst unterscheidet sich im Prinzip nicht von dem auf Sperrholz oder Massivholzplatte oder Leimholz. Wir müssen allerdings mit etwas mehr Bedacht an die Arbeit gehen, da ein Nagel im Holz oder ein Stein unserem UV-Drucker den Garaus machen würde. Unsere Maschine hat 8 Druckköpfe und jeder kostet ca. 2500 Euro. Da ist Vorsicht geboten.
Jetzt aber zurück zum anfänglich besprochenen Verhältnisses zwischen Foto und Holz (Bildträger):Bei DEPOT, NANU NANA, AMAZON, EBAY und vielen anderen Händlern findet man mittlerweile eine schier unendliche Auswahl von Schildern im Shabby-Look.

Hinweistafel aus Holz
Schild für eine Hochzeit im Shabby-Look

Die dort angebotene Ware unterscheidet sich nun aber in einigen wesentlichen Punkten von unseren Produkten. Zum einen sind die dort angebotenen Bilder gar nicht auf echtem Holz, sondern auf MDF-Platten gedruckt. Von weitem könnte man den Eindruck gewinnen, dass es sich um echtes Holz handelt, von nahem betrachtet, wirkt diese Ware jedoch wie eine Täuschung. Lediglich die Ecken und Kanten des Drucks sind im Nachhinein mit einer Schleifmaschine bearbeitet. Zum anderen handelt es sich bei diesen Objekten nicht um Unikate, wie wir sie anbieten, sondern um millionenfach hergestellte Gegenstände, die zumeist in China unter widrigen Bedingungen produziert werden.

Fotos auf Holz gedruckt
In vielen Geschäften findet man China Ware. Wir produzieren Originale.

Wir finden die Idee, welche hinter diesen Dekoartikeln steckt überhaupt nicht schlecht, meinen jedoch, dass das verwendete Material  und auch das Motiv notwendige Bedingung für ein hochwertiges Wohnobjekt sind.

Wir wollen keine Massenproduktion,
sondern Ihrem Foto im Holzdruck auf Vintage-Holz
eine adäquate Präsentationsfläche bieten.