Kategorie Archiv: Kunst

Christopher Oberhuemer malt

Kunst und Druck mit Christopher Oberhuemer

Über den Maler Christopher Oberhuemer zu schreiben, fällt mir gar nicht so leicht. Einen Punkt zu finden, mit dem ich beginnen kann, ist bei seinem umfangreichen Oeuvre und der großen Anzahl seiner aktuellen Projekte und Beschäftigungen eine Aufgabe. Dazu kommt,  dass sich Christopher Oberhuemer nur äußerst ungern fotografieren lässt. Deswegen haben wir diesen Beitrag mit besonders vielen Beispielen seiner Werke versehen.

Christopher Oberhuemer malt
Gemälde von Christopher Oberhuemer

Christoper Oberhuemer, gebürtiger Österreicher, lebt und arbeitet seit vielen Jahren in München. Als Sujet seiner Arbeit zieht sich die griechische Antike wie ein roter Faden. Mythen, Sagen und Gottheiten sind  Themen und Ansatz für malerische Befragungen der Wahrnehmung.

Obrehuemer malt
Dieses Gemälde hat eine Aura

Dabei geht es Oberhuemer um die Beantwortung der Frage nach der Genese der Wahrnehmung, sowohl aus historischer Perspektive als auch aus der Perspektive der individuellen Entwicklungspsychologie.

Christopher Oberhuemer München
Historische Themen ziehen sich durch das Werk

Oberhuemer selbst fasst seine Arbeit unter folgenden Begriffen zusammen:

klassisch-narrative Assoziationen
antike Projektionsflächen
zeitlose Metaphern
Wahrnehmung  ̶  Vorstellungskraft
figurative Konzeption
Spurensuche  ̶  Linien finden
Geschichts-Bewusstsein  ̶  Zitate der Erinnerung
die philosophische conditio humana
was macht ein Bild mit uns
was macht Kunst mit uns
was machen wir mit Kunst
Kommunikation und Reflexion

Viele bunte Farben
In Oberhuemers Atelier

Was können wir als Betrachter nun erwarten?

Ein Werk, welches sich von Zeichnungen über Comics, Karikaturen bis hin zu großformatigen Ölgemälden erstreckt. Oberhuemer zeichnet mit spitzer Feder und hat ein ausgezeichnetes Gefühl für Farben.

Wir freuen uns sehr, mit Christopher Oberhuemer gemeinsam nun wöchentlich eine tagespolitische Satire veröffentlichen zu können.

Topmodel mal anders
Happy Hippo
Satire auf Papier
Bayrische Satire

Alle Werke von Oberhuemer sind natürlich auch als Holzdruck erhältlich.

Fotografie mit Jon Bernad

Jon Bernad, ein Fotograf und Künstler aus Los Angeles war heute zu Gast bei uns.

Jon Bernad aus Los Angeles
Jon Bernad beim Fotoshooting mit Emmy


Grund waren aber nicht Drucke oder Kunst, sondern unser Hund Emmy. Jon macht eine Fotoserie über Hunde in Ateliers und freute sich sehr, dass wir spontan für ein Shooting Zeit hatten. Emmy, ein Chihuahua-Jack-Russel Mischling ist ein total süsser Hund aber nicht leicht zu fotografieren, da sie sehr wild und verspielt ist und ständig irgendetwas anderes im Kopf hat.

John Bernad mag Hunde in Ateliers
Jon hat sein Shooting mit Hund Emmy erfolgreich beendet.

Jon arbeitet mit einer kleinen Canon Kamera. Doch die reicht aus, um einzufangen, was er in seinen Bildern darstellen möchte.
Sehr erstaunt war Jon übrigens darüber, dass wir die einzigen Münchener Künstler waren, die auf seine Email reagiert haben.
Also, meldet Euch, wenn ihr ein Shooting mit Jon wollt, er ist die nächsten sieben Tage noch in München, bevor er wieder nach LA reist.

Jon mag Hunde
Jon konzentriert sich auf das Foto
Gespräch mit Jon Bernad
Emmy (sic!) Horstkamp und Jon Bernad
ARTMUC

ARTMUC – was für eine Messe.

Besuch auf der ARTMUC.

Durch diverse Messebesuche, von der Art-Cologne über viele kleine Messen bis hin zur Art Basel Miami, habe ich ein gesundes Misstrauen gegen Kunstmessen gebildet. Irgendwie stoßen mich diese marktwirtschaftlichen Großveranstaltungen mehr ab, als die Kunst, die ich durch sie zu sehen bekommen soll, mich anzieht. Naja, anziehen soll mich die Kunst ja vielleicht auch gar nicht. Ich soll sie ja lediglich kaufen. Und da das, was dort angeboten wird, mir doch häufig sehr suspekt ist und den verehrten Kunstverkäufern und Verkäuferinnen auch nicht genügend Substanz bietet, um es einfach da stehen zu lassen, bedienen sie sich des Mittels der Künstlerbiographie als Verkaufsargument. Das ist eigentlich ein genialer Schachzug. Die ausgestellten Werke können sein, wie sie wollen. Selbst weiße Leinwände lassen sich verkaufen, wenn nur die Biographie die passenden Lebensereignisse und Triebigkeiten des Schaffenden genügend gut darlegen. Wenn die Frau Künstlerin in New York ausgestellt hat, macht die weiße Leinwand auf einmal Sinn und was daher. Ohne Frage, es gibt fantastische Künstler, die auch auf dem Kunstmarkt präsent sind, doch sind sie nicht gut, weil sie verkauft werden. Sie haben es eben geschafft, ob durch Fleiß, Glück oder jemanden, der wirklich etwas von Kunst versteht auch dort gezeigt zu werden. Mit ihren Bildern hat das in der Regel aber selten etwas was zu tun.

Das Konzept der ARTMUC ist schön. Ein professioneller Rahmen, wie man ihn von großen Messen gewohnt ist, wird mit sehr anziehender Kunst gefüllt. Der nach Biografien auswählende Galerist, wird einfach mal übersprungen und siehe da, es gibt eine große Menge toller Künstler, die alleine hier in München in dieser Weise noch nicht sichtbar waren. Und liebe Künstler, wenn ihr meint, dass ihr viel dafür bezahlt, Eure Bilder zu zeigen – ich sehe das anders. Stellt euch vor, ihr hättet einen Galeristen und ihr würdet nur ein Bild verkaufen. Dann wäre das viel teuer für Euch.

Ein großes Lob an die Veranstalter. Ich habe noch nie so viel tolle Kunst an einem Ort gesehen.

ARTMUC
Bericht über die ARTMUC

Kulturtage Bogenhausen

Auch wenn wir erst seit kurzem in München sind, die Kulturtage in Bogenhausen haben wir uns nicht entgehen lassen. Und dank Hans Peter Fischer, haben wir auch einen schönen Ausstellungsplatz für unsere Werke bekommen. So hatten wir sowohl die Möglichkeit, unsere Arbeiten einem breiten Publikum zu präsentieren, als auch auf den Holzdrucks aufmerksam zu machen. Insgesamt also eine tolle und gelungene Veranstaltung!

hans-peter-fischer
Dank an Hans Peter Fischer

HDI Gebäude, Englschalkinger Str. 148

23. – 25. Mai
Fr. 18.00-21.00 Uhr, Sa. 14.00-21.00 Uhr,
So. 14.00-18.00 Uhr